Weltweiter Vergleich: Deutsche Familienunternehmen seltener spitze

Zu den Stärken der deutschen Wirtschaft gehören seit jeher inhabergeführte Unternehmen. Doch weniger von ihnen als früher erreichen noch einen Platz unter den umsatzstärksten Familienunternehmen der Welt.
Noch immer belegen die deutschen Familienunternehmen im weltweiten Umsatzvergleich den zweiten Platz hinter den USA. Doch ihr Anteil geht zurück. Wie aus einer Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC hervorgeht, kommen 96 der 750 größten von Familien kontrollierten Unternehmen rund um den Globus aus Deutschland. Im vergangenen Jahr waren es 108, ein Jahr zuvor sogar noch 119.
Während Deutschland damit den zweiten Platz behauptet, stehen die Vereinigten Staaten wie im Vorjahr mit 166 der 750 weltweit größten Familienunternehmen an der Spitze. China/Hongkong folgt auf dem dritten Platz mit 79 (2020: 73) Unternehmen. Hauptgrund für die Verschiebungen ist den Autoren der Studie zufolge, dass Unternehmen inzwischen einen deutlich höheren Jahresumsatz erzielen müssen, um in die Rangliste aufgenommen zu werden. Der Mindestumsatz stieg demnach im Vergleich zum Jahr 2019 um ein Fünftel auf 2,68 Milliarden Dollar. Für das laufende Jahr rechnet eine Mehrheit der Familienunternehmen wieder mit einem Wachstum, für das Jahr 2022 gehen sogar 89 Prozent von einem Umsatzplus aus, darunter jedes zehnte Unternehmen in zweistelliger Höhe.

Zum Artikel: www.tagesschau.de

Quelle: ARD-aktuell – tagesschau.de | 07.07.2021

VDHC e.V.Kontakt
Bei Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.
GlobalWir begleiten Sie auf allen Märkten
https://i1.wp.com/verband-deutscher-hidden-champions.de/wp-content/uploads/2020/06/map-1.png?fit=800%2C339&ssl=1
Folgen Sie unsSocial Media
Folgen Sie unseren Social-Media-Kanälen und erhalten Sie alle News.
error: Content is protected !!