您的协会 – 您的人脉 – 您的成功

VDHC
德国隐形冠军协会

我们的任务:
强大企业

国际交流
明智策略
长期成功

德国隐形冠军协会以会员为中心,尤其是隐形冠军企业或有志成为隐形冠军的中小企业。

VDHC为中小企业的国际化发展提供富有价值的支持和完善的服务,我协会可代表全球化发展过程中的中小企业进行业务接洽。

德国隐形冠军协会名誉会长赫尔曼·西蒙教授(Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hermann Simon,网站,是德语区最具影响力的管理学和商业大师之一,也是“隐形冠军”理论的发明人。

德国隐形冠军协会为会员提供以下服务:

  • 提供专业信息,助力中小企业的全球化发展
  • 网络研讨会/与选定专家的在线讲座
  • 安排国际商务旅行、政府代表团考察及公司访问
  • 德国和国际战略合作伙伴:Simon-Kucher&Partner GmbH;中国国际投资促进中心(德国);中国赫尔曼·西蒙商学院等
  • 中型企业的高管人员通过协会获得有针对性的职场培训、专业管理知识、商业人脉,特别是对于中型企业至关重要的主题,例如创新、数字化、公司管理
https://i0.wp.com/verband-deutscher-hidden-champions.de/wp-content/uploads/2020/06/Chinareise_prof_simon.jpg?resize=1280%2C1280&ssl=1

协会 简介

核心特点
  • 德国隐形冠军协会的目的是促进德国与其他国家之间的教育、科研和国际理解
  • 以成员为中心,特别是隐形冠军或有志成为隐形冠军的中小企业
  • 全球化过程中中小企业的代表
  • 世界大局观与跨文化能力
https://i1.wp.com/verband-deutscher-hidden-champions.de/wp-content/uploads/2020/05/Unbenannt-2_Zeichenfläche-1.jpg?fit=640%2C360&ssl=1
https://i2.wp.com/verband-deutscher-hidden-champions.de/wp-content/uploads/2020/06/fabrik_kl.jpg?fit=640%2C360&ssl=1
目标
  • 传播知识 实施公司的“隐形冠军”战略
  • 在中小企业目标群体中普及赫尔曼·西蒙教授的隐形冠军理论
  • 在遵守公平与平等原则的同时加强全球化
  • 在全球与伙伴平等地在经济、政治和社会活动各方面互惠互利
  • 支持中小型企业在国际市场上(以中国为重点)成功开展业务
服务
  • 与来自不同行业专家的网络研讨会
  • 通过协会,中型公司经理人可以得到专业知识、行业动态的培训,并扩展人脉
  • 注重对于中型企业至关重要的主题,例如创新、数字化和公司管理
  • 来自德国及全球的自然人和法人或公司的成员均有资格入会
  • 提供高度专业信息,服务于中小企业的全球化
  • 为中小企业提供利于国际化的人脉关系
  • 提供必要的知识,尤其是有关中国市场的知识
  • 季度新闻邮件
  • 针对企业和政府代表团的进一步培训措施,包括公司访问
  • 德国和国际战略合作伙伴:Simon-Kucher&Partner GmbH、中国国际投资促进中心(德国)、中国赫尔曼·西蒙商学院、中德化学园合作联盟等
  • 拜访德国和中国隐形冠军的深入学习之旅
https://i0.wp.com/verband-deutscher-hidden-champions.de/wp-content/uploads/2020/06/preis_hidden_champions.png?fit=640%2C360&ssl=1
我们为您服务

协会 理事会

https://i1.wp.com/verband-deutscher-hidden-champions.de/wp-content/uploads/2020/07/Profil_Simon.png?fit=800%2C800&ssl=1
名誉会长

赫尔曼·西蒙

1985年赫尔曼·西蒙教授(Hermann Simon)创立了咨询公司Simon-Kucher&Partners。从1995年至2009年,他担任管理委员会主席。自2009年以来,他一直担任Simon-Kucher的董事长,并在70岁那年成为“荣誉主席”。
https://i2.wp.com/verband-deutscher-hidden-champions.de/wp-content/uploads/2020/06/Profil_Boening.png?fit=800%2C800&ssl=1
理事长

迪特·伯宁

迪特·伯宁(Dieter Böning)是多家中小型企业的常务董事,例如MORIS Deutschland GmbH、中国赫尔曼·西蒙商学院公司、Konsens Institut GmbH。 多年来,他一直在多个中国协会担任重要会员。
https://i0.wp.com/verband-deutscher-hidden-champions.de/wp-content/uploads/2020/06/Profil_Beste.png?fit=800%2C800&ssl=1
副理事长

迪特·贝斯特

迪特·贝斯特(Dieter Beste)为技术和科学交流方面的问题提供商业咨询,并他的媒体公司MEDIAKONZEPT出版有关技术和科学领域的出版物。
https://i0.wp.com/verband-deutscher-hidden-champions.de/wp-content/uploads/2020/06/Profil_Tuerk.png?fit=1200%2C1200&ssl=1
首席执行官

乔治·图尔克

乔治·图尔克(Georg Türk)是德国隐形冠军协会以及杜塞尔多夫中德友谊协会经济促进组的创始成员。作为销售和市场营销专家,他是德康公司的首席执行官。他是一名国际业务发展以及B2B / B2C销售营销和新媒体传播方面的专家。
点击左侧图标下载本协会章程(仅德语版)。
(点击看全文)

01 Name und Sitz

Der Verein führt den Namen „Verband Deutscher Hidden Champions“.

Er soll in das Vereinsregister eingetragen werden und trägt dann den Zusatz “e.V.”

Der Sitz des Vereins ist in Düsseldorf.

 

02 Geschäftsjahr

Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

 

03 Zweck des Vereins

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar – gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts “Steuerbegünstigte Zwecke” der Abgabenordnung.

Zweck des Vereins ist die Förderung der Bildung, der Wissenschaft und Forschung sowie der Völkerverständigung zwischen Deutschland und anderen Ländern.

Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch

  • die Durchführung wissenschaftlicher, auch gesellschaftlicher Veranstaltungen, die dem  Informationsaustausch über die Wirtschaft, die Geschichte und die Kultur Deutschlands und  anderer Länder dienen;
  • die Ermöglichung des Informations- und Erfahrungsaustausches;
  • die Sammlung von Informationsmaterial sowie die Herausgabe von Veröffentlichungen;
  • den Aufbau, die Vertiefung und die Pflege der Beziehungen zu anderen Ländern;
  • die Förderung der Bildung durch Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen;
  • die Förderung der wissenschaftlichen Forschung und akademischen Zusammenarbeit.

 

04 Selbstlose Tätigkeit

Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

 

05 Mittelverwendung

Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

 

06 Erwerb der Mitgliedschaft

Vereinsmitglieder können natürliche Personen oder juristische Personen werden.

Der Aufnahmeantrag ist schriftlich zu stellen.

Über den Aufnahmeantrag entscheidet der Vorstand.

Gegen die Ablehnung, die keiner Begründung bedarf, steht dem/der Bewerber/in die Berufung an die Mitgliederversammlung zu, welche dann endgültig entscheidet.

 

07 Beendigung der Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft endet durch Austritt, Ausschluss, Tod oder Auflösung der juristischen Person.

Der Austritt erfolgt durch schriftliche Erklärung gegenüber einem vertretungsberechtigten Vorstandsmitglied. Die schriftliche Austrittserklärung muss mit einer Frist von einem Monat jeweils zum Ende des Geschäftsjahres gegenüber dem Vorstand erklärt werden.

Ein Ausschluss kann nur aus wichtigem Grund erfolgen. Wichtige Gründe sind insbesondere ein die Vereinsziele schädigendes Verhalten, die Verletzung satzungsmäßiger Pflichten oder Beitragsrückstände von mindestens einem Jahr. Über den Ausschluss entscheidet der Vorstand. Gegen den Ausschluss steht dem Mitglied die Berufung an die Mitgliederversammlung zu, die schriftlich binnen eines Monats an den Vorstand zu richten ist. Die Mitgliederversammlung entscheidet im Rahmen des Vereins endgültig. Dem Mitglied bleibt die Überprüfung der Maßnahme durch Anrufung der ordentlichen Gerichte vorbehalten. Die Anrufung eines ordentlichen Gerichts hat aufschiebende Wirkung bis zur Rechtskraft der gerichtlichen Entscheidung.

 

08 Beiträge

  1. Von den Mitgliedern werden Beiträge erhoben.
  2. Die Höhe der Beiträge und deren Fälligkeit bestimmt die Mitgliederversammlung.
  3. Für natürliche und juristische Personen werden unterschiedliche Beiträge festgelegt.
  4. Alle Mitglieder (persönliche und juristische Mitglieder; juristische Mitglieder im In- oder Ausland) sind beitragspflichtig – mit Ausnahme der Ehrenmitglieder.
  5. Für juristische Personen mit Sitz im Inland und im Ausland werden unterschiedliche Beiträge festgelegt.
  6. Ehrenmitglieder sind von der Zahlung eines Beitrages befreit.
  7. Der Vorstand kann Beiträge und Umlagen stunden.
  8. In den Untergliederungen des Vereins werden keine weiteren Beiträge erhoben.
  9. Die Mitgliederversammlung beschließt auf Vorschlag des Vorstandes über die Höhe von eventuellen Umlagen.
  10. Eine Stimmenmehrheit der Mitgliederversammlung ist bei 50 Prozent der abgegebenen gültigen Stimmen gegeben.

 

09 Organe des Vereins

Organe des Vereins sind

  • die Mitgliederversammlung
  • der Vorstand
  • der Beirat

 

10 Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung ist das oberste Vereinsorgan. Zu ihren Aufgaben gehören insbesondere die Wahl und Abwahl des Vorstands, Entlastung des Vorstands, Entgegennahme der Berichte des Vorstandes, Wahl der Kassenprüfern/innen Festsetzung von Beiträgen und deren Fälligkeit, Beschlussfassung über die Änderung der Satzung, Beschlussfassung über die Auflösung des Vereins, Entscheidung über Aufnahme und Ausschluss von Mitgliedern in Berufungsfällen sowie weitere Aufgaben, soweit sich diese aus der Satzung oder nach dem Gesetz ergeben.

Im ersten Quartal eines jeden Geschäftsjahres findet eine ordentliche Mitgliederversammlung statt.

Der Vorstand ist zur Einberufung einer außerordentlichen Mitgliederversammlung verpflichtet, wenn mindestens ein Drittel der Mitglieder dies schriftlich unter Angabe von Gründen verlangt.

Die Mitgliederversammlung wird vom Vorstand unter Einhaltung einer Frist von einem Monat schriftlich unter Angabe der Tagesordnung einberufen. Die Frist beginnt mit dem auf die Absendung des Einladungsschreibens folgenden Tag. Das Einladungsschreiben gilt als den Mitgliedern zugegangen, wenn es an die letzte dem Verein bekannt gegebene Anschrift gerichtet war.

Die Tagesordnung ist zu ergänzen, wenn dies ein Mitglied bis spätestens eine Woche vor dem angesetzten Termin schriftlich beantragt. Die Ergänzung ist zu Beginn der Versammlung bekanntzumachen.

Anträge über die Abwahl des Vorstands, über die Änderung der Satzung und über die Auflösung des Vereins, die den Mitgliedern nicht bereits mit der Einladung zur Mitgliederversammlung zugegangen sind, können erst auf der nächsten Mitgliederversammlung beschlossen werden.

Die Mitgliederversammlung ist ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienenen Mitglieder beschlussfähig.

Die Mitgliederversammlung wird von einem Vorstandsmitglied geleitet.

Zu Beginn der Mitgliederversammlung ist ein Schriftführer zu wählen.

Jedes Mitglied hat eine Stimme. Das Stimmrecht kann nur persönlich oder für ein juristisches Mitglied unter Vorlage einer schriftlichen Vollmacht ausgeübt werden.

Bei Abstimmungen entscheidet die einfache Mehrheit der abgegebenen Stimmen.

Satzungsänderungen und die Auflösung des Vereins können nur mit einer Mehrheit von 2/3 der anwesenden Mitglieder beschlossen werden.

Stimmenthaltungen und ungültige Stimmen bleiben außer Betracht.

Über die Beschlüsse der Mitgliederversammlung ist ein Protokoll anzufertigen, das vom Versammlungsleiter und dem Schriftführer zu unterzeichnen ist.

 

11 Vorstand und Beirat

Der Vorstand im Sinn des § 26 BGB besteht aus dem/der 1. Vorsitzenden, dem/der Stellvertretenden Vorsitzenden und dem/der Kassierer/in. Sie vertreten den Verein gerichtlich und außergerichtlich. Zwei Vorstandsmitglieder vertreten gemeinsam.

Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung auf die Dauer von fünf Jahren gewählt.

Vorstandsmitglieder können nur Mitglieder des Vereins werden.

Eine Wiederwahl ist zulässig.

Der Vorstand bleibt solange im Amt, bis ein neuer Vorstand gewählt ist.

Bei Beendigung der Mitgliedschaft im Verein endet auch das Amt als Vorstand.

Jedes Vorstandsmitglied ist von den Beschränkungen des § 181 BGB befreit.

Der Vorstand kann die Mitglieder des Beirates berufen. Der Beirat berät den Vorstand bei allen Aktivitäten und strategischen Entscheidungen. Der Beirat hat eine vorwiegend beratende Funktion, außer den in § 13 und 14 genannten Funktionen. Sitzungen des Beirates werden durch den Vorstand einberufen.

 

12 Rechnungsprüfung

Die Mitgliederversammlung wählt für die Dauer von einem Jahr eine/n oder mehrere Rechnungsprüfer/in.

Diese/r darf /dürfen nicht Mitglied(er) des Vorstands sein.

Eine Wiederwahl ist zulässig.

 

13 Untergliederungen, Beauftragte

Der Verein kann Untergliederungen (Fachgruppen, Regionen etc.) errichten, deren Vorsitzenden berufen sowie Beauftragte (Fachsprecher, Regionalvorsitzende, Botschafter etc.) ernennen. Die Bestimmungen hierüber erlässt der Vorstand. Die Vorsitzenden der Untergliederungen und die Beauftragten berichten dem Vorstand und dem Beirat.

 

14 Jahresabschluss und Rechnungsprüfung

Der Vorstand hat den Jahresabschluss des Vereins unverzüglich, spätestens binnen drei Monaten nach Ende des Geschäftsjahres aufzustellen. Er wird durch den oder die von der

Mitgliederversammlung gewählten Rechnungsprüfer geprüft und dem Beirat zur Genehmigung sowie der nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung zur Feststellung vorgelegt.

 

15 Auflösung der Vereinigung, Anfallberechtigung

  1. Über die Auflösung des Vereins beschließt die Mitgliederversammlung mit der in S 8 Abs. 10 festgelegten Stimmenmehrheit. Die Mitgliederversammlung, in der über die Auflösung des Vereins beschlossen werden soll, ist nur beschlussfähig, wenn mindestens die Hälfte der stimmberechtigten Mitglieder anwesend oder vertreten ist. Ist diese Mitgliederversammlung nicht beschlussfähig, so ist innerhalb eines Monats eine zweite Mitgliederversammlung einzuberufen, die ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienen oder vertretenen Mitglieder beschlussfähig ist, sofern in der Einladung zur neuen Mitgliederversammlung hierauf hingewiesen worden ist.
  2. Sofern die letzte Mitgliederversammlung nichts anderes beschließt, wird der Vorsitzende des Vorstandes mit Wirksamwerden des Auflösungsbeschlusses alleinvertretungsberechtigter Liquidator.
  3. Bei Auflösung oder Aufhebung der Körperschaft oder bei Wegfall der steuerbegünstigten Zwecke fällt das Vermögen der Körperschaft an eine Person des öffentlichen Rechts oder eine andere steuerbegünstigte Körperschaft zwecks Verwendung für die Förderung der Völkerverständigung zwischen Deutschland und anderen Ländern und/oder für die Förderung von Bildung, Wissenschaft und/oder Forschung.
  4. Die Mitglieder haben bei Auflösung des Vereins kein Anrecht auf das Vereinsvermögen.

 

Düsseldorf, den 07.06.2019

 

定期获得最新消息!

订阅
VDHC邮件通讯

订阅我们的邮件通讯,率先获得最新研究报告、有趣的新闻以及最重要活动邀请。 只需输入您的电子邮件地址,即可收到下一期的季度通讯。





信息保护说明
我已阅读有关数据保护的信息。

bt_bb_section_bottom_section_coverage_image
VDHC e.V.联系方式
我们很乐意回答您的任何问题或建议。
国际化我们是您国际化进程中的忠实伙伴。
https://i1.wp.com/verband-deutscher-hidden-champions.de/wp-content/uploads/2020/06/map-1.png?fit=800%2C339&ssl=1
关注我们社交媒体
关注我们的社交媒体渠道并获取所有新闻。